Meiden von Giften

Der vergiftete Körper, Chemie überall, entgiften, entschlacken, Antioxidation, Methylierung, den Haushalt entgiften, DeTox - der Weg zur Giftfreiheit.

Die Tatsache, dass es in der Umwelt zahlreiche vom Menschen hergestellte Stoffe gibt, die einen toxischen Einfluss auf die Gesundheit haben, ist allgemein anerkannt und in vielen Gesetzen, Verordnungen und Richtlinien manifestiert.

 

Im Wasser, in der Luft und im Boden reichern sich ständig giftige Substanzen an und werden schließlich vom menschlichen Körper aufgenommen.

 

Es ist nicht einfach, eine direkte negative Einwirkung einzelner toxischer Substanzen auf den Körper zu beweisen.

 

Die gerichtlichen Prozesse um das Pestizid Glyphosat von Monsanto (jetzt Bayer AG), die Stickstoff- und CO2-Belastungen durch Dieselabgase und Benzindämpfe, schädliche Holzschutzmittel und Farben sowie die weitverbreitete medizinisch nicht sinnvolle Verwendung von Antibiotika sind nur einige sehr bekannte Beispiele von Umweltbelastungen. 

 

Die Umweltmedizin und die klinische Ökologie liefern handfeste Beweise für die krankheitsverursachende Wirkung vieler Stoffe und Substanzen, die unseren Alltag beherrschen.

 

In der Praxis können wir Schwermetallbelastungen im Körper erkennen, den Patienten helfen, ihre Wohnungen zuverlässig auf Schimmelbefall zu untersuchen, oder auch Pestizide im Körper entdecken.

 

 

Alle Untersuchungen auf Umweltbelastungen stellen IGeL-Leistungen dar; die Kosten sowohl für die Untersuchungen wie auch für eventuelle Therapien müssen daher von den Patienten selber getragen werden.

 

Mein Kollege Dr. med. Matthias Salewski ist auf Umweltmedizin spezialisiert und kann Sie gut beraten.

 

Einen ersten Termin für meine private Sprechstunde können Sie über arzt@peterauhagen.de oder telefonisch über 0176 623 58 965 vereinbaren.